Hausbau im besonderen Stil

Bauen wie die Amerikaner

Sie wollen bauen und möchten ein ganz besonderes Haus Ihr Eigen nennen? Wie wäre es mit einem Haus im amerikanischen Stil mit eleganten Holzverschalungen und einer typisch amerikanischen Veranda. Hier können Sie am Abend im stilvollen Schaukelstuhl sitzen und in Ihren Garten schauen. Romantische Schiebefenster, genau so wie man sie aus zahlreichen US-Serien kennt und liebt, lassen den Traum vom eigenen amerikanischen Haus schnell Wirklichkeit werden. In Bezug auf den Energieverbrauch sollten Sie aber auf gute deutsche Standards setzen, kombiniert mit dem amerikanischen Stil haben sie dann ein außergewöhnliches Haus, mit dem Sie Strom und Heizkosten sparen. Das wäre doch super, oder? Im Internet bieten viele Architekten Ihre Pläne für traumhafte amerikanische Häuser an, hier finden Sie garantiert das Richtige für Ihren Geschmack!

Planen und bauen auf amerikanisch

Romantische Dachschindeln und die typischen gemütlichen Gauben sind genau wie die malerischen Erker ein absolutes Muss beim amerikanischen Haus. Eine helle Holzfassade in weiß oder eventuell hellem Blau sind eine gute Wahl und sehen wunderschön aus. Planen Sie über die gesamte Breite die hölzerne Veranda, vielleicht möchten Sie ja statt Schaukelstuhl eine am Gebälk befestigte doppelte Hollywood Schaukel! An die Türen gehören die typischen Drehknäufe, und in jedes Zimmer gehören eingebaute Schränke, die nicht nur toll aussehen, sondern auch richtig viel Stauraum bieten! Der Kamin im Wohnzimmer darf nicht fehlen, hier können Sie an kühlen Abenden oder im Winter vor dem prasselnden Feuer relaxen und die Seele baumeln lassen. Die Amerikaner lieben auch einen direkten Zugang von der Garage zur Küche, so lassen sich die Großeinkäufe schnell einlagern. Die Küche sollte nicht zu klein geplant werden, denn hier trifft sich die Familie nicht nur zum Essen, sondern auch zur Kommunikation und vielleicht auch für lustige Spieleabende, die die Amerikaner so lieben! Das amerikanische Haus ist ein echter American Dream, den es zu träumen lohnt!

 

Bildquellenangabe: W. Broemme  / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort